Stellenausschreibung der Stadt Zwickau

Image
Image
Image

Die Stadt Zwickau ist mit ca. 90.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt im Freistaat Sachsen. Erfolgreiche Unternehmen, ein abwechslungsreiches Kulturleben, vielfältige Bildungsstätten, zahlreiche Vereine und Institutionen machen die Automobil- und Robert-Schumann-Stadt zu einem Oberzentrum Westsachsens sowie zu einer lebens- und liebenswerten Stadt.

Die Stadt Zwickau beabsichtigt, sich an Forschungsprojekten zum Themenkreis Verkehr und E-Mobilität zu beteiligen. Ein Schwerpunkt widmet sich der Elektrifizierung des Pendlerverkehrs. Ziel ist der Aufbau intelligenter und wirtschaftlicher Lademöglichkeiten in Verbindung mit Ladestellenmanagementsystemen.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Verbundvorhabens ist ab 01.01.2020 im Umweltbüro, Dezernat Bauen, folgende Position befristet zu besetzen:

Projektmitarbeiter/in E-Com

Folgendes interessante Aufgabengebiet wartet auf Sie:

    Projektkoordination der Stadt Zwickau im Rahmen der Mitwirkung am Verbundprojekt Dresden-Zwickau mit dem Titel "E-Commuter, -munity, -municate (E-Com)", dies beinhaltet u.a.

  • Wahrnehmung der Projektaufgaben der Stadt Zwickau bei Konzeption, Errichtung und Betrieb der Ladeinfrastruktur in Zwickau durch Koordinierung, eigene Bearbeitung oder Mitwirkung
  • Wahrnehmung der Projektaufgaben der Stadt Zwickau bei Konzeption, Errichtung und Betrieb von Energiespeichern und netzdienlichen Ladesäulen in Zwickau durch Koordinierung, eigene Bearbeitung oder Mitwirkung
  • Durchsetzung kommunaler Belange bei Abrechnungssystemen durch Mitwirkung
  • Durchsetzung kommunaler Belange bei den Themen Zentrale Plattform, Ladeleitsystem, Datenbereitstellung, Datenanbindung und deren Funktionalität durch Mitwirkung
  • Öffentlichkeitsarbeit und Publikationen

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit:

  • einer abgeschlossenen Hochschulausbildung (Diplom oder Bachelor) auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften oder Ingenieurwesen (insbesondere Wirtschafts- oder Umweltingenieurwesen), vorzugsweise mit den Schwerpunkten Energietechnik, Betriebswirtschaftslehre, Verkehrssystemtechnik, Umwelttechnik, Informationstechnik, Informatik, Kommunikationstechnik, Kraftfahrzeugtechnik, Kraftfahrzeugelektronik, oder gleichwertigem Abschluss
  • Kenntnissen zu verschiedenen Methoden des Projektmanagements
  • Kenntnissen in den Bereichen innovative Mobilität, Verwaltungsprozesse, Verkehrskonzepte, Projektmanagement und -controlling, zu elektrotechnischen Grundlagen sowie in der Durchführung von Forschungsvorhaben
  • Kenntnissen zur Bekanntmachung über die Errichtung von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge im engen Zusammenhang mit dem Abbau bestehender Netzhemmnisse sowie dem Aufbau von Low-Cost-Infrastruktur und Mobile Metering-Ladepunkten im Rahmens des Sofortprogramms Saubere Luft 2017 bis 2020
  • Kenntnissen zu den für das Aufgabengebiet relevanten Rechtsgebieten sowie zum Ortsrecht der Stadt Zwickau und zu Beschlüssen des Stadtrates
  • Teamfähigkeit, sicherem Auftreten, guten Umgangsformen
  • zielorientiertem und strukturiertem Denkvermögen
  • Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung
  • Führerschein Klasse B sowie die Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des Privat-Pkw

Wir bieten Ihnen:

  • eine tarifgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst mit Zuordnung zur Entgeltgruppe 11, betriebliche Altersvorsorge sowie weitere Sozialleistungen nach Tarifvertrag
  • vorbehaltlich des Stadtratsbeschlusses sowie der Bewilligung der Fördermittel eine befristete Einstellung bis zum 30.09.2022
  • eine Vollzeitbeschäftigung mit durchschnittlich 40 Wochenstunden
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsförderung durch Prävention und Angebote zu arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen
Die Stadt Zwickau bietet entsprechend ihrem Motto „Soziale Stadt“ und als „Ort der Vielfalt“ zusätzlich einen Zuschuss zum Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr und Offenheit für kulturelle Vielfalt.

Die Stadtverwaltung Zwickau räumt allen Bewerbern unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion, Weltanschauung oder Herkunft gleiche Chancen im Auswahlverfahren ein.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sind Sie interessiert?

Dann reichen Sie Ihre Bewerbung mit den vollständigen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Schul- und Ausbildungszeugnisse bzw. Studienabschlüsse, Arbeitszeugnisse oder Beurteilungen, ggf. den Nachweis über das Vorliegen einer Behinderung) bis spätestens 27.11.2019 über unser Onlinebewerberportal unter www.zwickau.de/ausschreibungen ein.   

Hinweise:

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab. Die Rücksendung von postalisch eingegangenen Bewerbungsunterlagen kann nur gegen Beifügung eines ausreichend frankierten (nur Briefmarke) Rückumschlages erfolgen.

Online-Bewerbung